DE EN

Innovation und Future-Search

Wenngleich der Begriff "Innovation" eines der meistgenannten Keywords der Managementliteratur und etlicher betrieblicher Geschäftsberichte ist, bleibt in der Praxis die Frage, wie denn "das Neue" nun in die betriebliche und Organisationswelt kommt, meist unbeantwortet. Es ist eben nicht der theoretische Begriff, sondern dessen praktische Operationalisierung, welche den Erfolg einer Innovation definiert. Das Kriterium dieses Erfolgs ist letztlich der "Markterfolg" (wobei der Begriff "Markt" hier nicht nur im monitären Sinne verstanden wird).

 

Vor dem Hintergrund des inzwischen erlangten Wissens, dass Betriebe und Organisationen in ihrer Logik eben keine "trivialen Maschinen" mit linearen Input-Output-Beziehungen sind (vgl. Foertser,1993), sondern kommunikationsbasierte soziale Systeme (welche eher lebendigen Organismen ähneln), stellt sich zudem die Frage, ob und wie man Innovationen denn dann überhaupt "managen" kann. Und: Ist denn das, was "Neu" ist, deshalb auch schon innovativ?

 

Innovationsmanagement bewegt sich letztlich in einem nur mit Hilfe eines professionellen Know How zu bewerkstelligenden Unschärfebereich, welcher gleichwohl nicht nur ein harter Faktor, sondern eine der entscheidenden Voraussetzungen für den Erfolg eines Unternehmens ist.

 

Innovation – wie geht das?  Diese Frage ist sowohl die Leitfrage als auch das Programm unseres Akademie-Schwerpunktes „Innovationsmanagement“.

 

 

© 2017 by Coach Concept ICTD GmbH, Germany

<< Zurück zur Bildschirmansicht